Désirée Nick und Jack Woodhead
Paradiesvogel trifft the Qeen of Mean: Jack Woodhead und Desiree Nick. Bild: Robert Recker

Mit der Show „The Forbidden Material“ zeigt Désirée Nick im Tipi am Kanzleramt schillerndes Entertainment ohne Tabus.

Den sensationellen Spagat zwischen Trash-Ikone und Reality-Legende bis zur strahlenden Diva der Hochkultur beherrscht niemand so wie die unvergleichliche Kult-Legende Désirée La Nick.

Anzeige

Hier geht es zu unserem Gewinnspiel.


Spektakuläres Entertainment

Im Tipi am Kanzleramt stellt sie vom 31. Januar bis 12. Februar das ins Rampenlicht, was ihre größte Stärke ist: Die Showbühne und ihr Publikum mit göttlicher Stimme und live als Comedian, als klassische Diseuse und spektakuläre Entertainerin beherrschen! Dafür wird Désirée Nick geliebt und gefürchtet, und wer hier in der ersten Reihe Platz nimmt, muss wissen, worauf er sich einlässt!


Lesen Sie bitte auch Sternekoch Tim Raue übernimmt RTL-Show


Aber wie kann Deutschlands spitzeste Zunge noch provozieren in einer Zeit, in der die Skandale von einst zum „New Normal“ und Mainstream geworden sind? Als gekonnte Tabubrecherin greift Désirée Nick zu gerichtlich verbotenem Material und schmiedet daraus schillerndes Entertainment.

Exzentrischer Star

Mit dem exzentrischen Star-Pianisten Jack Woodhead hat La Nick einen würdigen Begleiter gefunden. Paradiesvogel am Flügel trifft the Queen of Mean, „das Berliner Original mit Weltklasseformat“ (FAZ). Frau Nick kommt nackt mit Federboa und Herr Woodhead mit
schwarzem britischem Humor. Wird es Streit um die High Heels oder die längsten Wimpern geben, oder wetteifern die Beiden eher um die flinkeren Finger und das schrillste hohe C?

Text: Redaktion

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben