Die sanierte Fahrbahn des Ritterfelddamms in Kladow. Bild: BA Spandau
Die sanierte Fahrbahn des Ritterfelddamms in Kladow. Bild: BA Spandau

Die Sanierungsarbeiten auf dem Ritterfelddamm in Kladow sind vorzeitig abgeschlossen werden.

Die kurzfristig angeordnete Vollsperrung von rund 100 Metern konnte deshalb eher aufgehoben werden. Die Busse der BVG verkehren bereits seit diesem Dienstag wieder auf den gewohnten Strecken. Das teilt das Bezirksamt Spandau mit.

Der Ritterfelddamm sei in weiten Teilen sanierungsbedürftig. Die Fahrbahn sei für die heutige starke Verkehrsbelastung in Breite und Aufbau nicht mehr ausreichend und weise deutliche Verschleißspuren auf.

Zustand verschlechtert

„In den vergangenen Monaten hatte sich der Zustand besonders im Bereich der Kurprome-nade stark verschlechtert“, heißt es aus der Verwaltung. „Das Bezirksamt sah sich gezwungen, noch vor dem Winter eine Sanierung durchzuführen, um einem Auseinanderbrechen des Asphalt-Mosaiks zuvorzukommen.

Bezirksstadtrat Thorsten Schatz (CDU) führt hierzu aus: „Trotz der Witterung konnten meine Mitarbeiter des Spandauer Straßen- und Grünflächenamtes und die beteiligten Firmen die Maßnahme schneller als geplant abschließen. Dadurch wurde die Komplettsperrung am Ritterfelddamm frühzeitig aufgehoben und die Straße ist nun wieder für alle frei befahrbar.“

Asphalt neu hergestellt

Vor dem Einbau der neuen Fahrbahndecke wurden in voller Straßenbreite zur Verstärkung und Erhöhung der Haltbarkeit auch Asphalttrag- und -binderschichten in diesem Teilabschnitt des Ritterfelddamms neu hergestellt.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben