Straßenschilder im Afrikanischen Viertel.
Für die Anwohner gibt es Sondertermine im Bürgeramt. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter

Für die Anwohnenden des frisch umgenannten Manga-Bell-Platzes und der Cornelius-Fredericks-Straße bietet das Bürgeramt in der Osloer Straße 36 nun Sondertermine zwecks Adressenänderung im Personalausweis an.

Wer einen solchen Termin wahrnehmen möchte, soll sich möglichst an die Servicenummer 115 wenden.

Entgegen der bereits verteilten Informationsschreiben des Bezirksamtes Mitte von Berlin kann die Adressenänderung in der Kfz-Zulassungsbescheinigung hingegen erst nach den anstehenden Wahlen am 12. Februar 2023 angeboten werden. Hierfür benötigen die Anwohnenden einen erneuten Termin im Bürgeramt. Diese werden ab März 2023 wiederum als Sondertermine angeboten.

Wahlen mit alter Adresse

In den Wählerverzeichnissen der jeweiligen Stimmbezirke werden am Wahltag noch die alten Straßennamen enthalten sein. Das heißt, die wahlberechtigten Anwohnenden können ihre Stimmen im zuständigen Wahllokal auch mit bereits erfolgter Adressenänderung im Personalausweis abgeben.

Die Schilder mit den alten Straßennamen bleiben übrigens noch sechs Monate lang hängen.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben