Geschenk unterm Weihnachtsbaum.
Alle Bürger sind aufgefordert, für Obdachlose zu spenden. Bild: GettyImages

Der gemeinnützige Träger Merkur e.V. engagiert sich für Obdachlose in Hohenschönhausen und Malchow. Jetzt werden die Bürger aufgerufen,  für Weihnachtsgeschenke zu spenden.

Der gemeinnützige Träger Merkur e.V. unterstützt mit seinen Einrichtungen in Hohenschönhausen Obdachlose in der Wollenberger Straße und im Dorf Malchow. Gemeinsam rufen die beiden CDU-Abgeordneten Danny Freymark und Martin Pätzold zu einer Spendenaktion zu Weihnachten vor Ort auf.

Weihnachtsgeschenke sammmeln

Für insgesamt mehr als 100 Obdachlose hier in unserer Region möchten sie Weihnachtsgeschenke sammeln. Es würde die beiden Abgeordneten und den Träger Merkur sehr freuen, wenn sich viele Hohenschönhausener an der Aktion beteiligen würden.


Lesen Sie bitte auch «Mobiles Krankenhaus» für Behandlungen Obdachloser


 Abgegeben können die Geschenkboxen Montag bis Donnerstag, von 8 bis 18 Uhr, und Freitag, 8 bis 14 Uhr, im Stadtteil- und Familienzentrum „Hedwig“ an der Hedwigstraße 12. Im Bürgerbüro im Warnitzer Bogen werden Spenden von Montag bis Donnerstag, 10 bis 17 Uhr, und Freitag, 10 bis 13 Uhr, entgegengenommen.

Am 22. Dezember wollen die beiden Abgeordneten dann die Geschenke an die Obdachlosen in Hohenschönhausen übergeben. Gut wäre, wenn neben Süßwaren und Gebäck, Hygieneartikel und Kleidung im Schuhkarton Platz finden würden.

Text: Redaktion

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben