Weihnachtlicher Lichterglanz
Am Prerower Platz findet Lichtenbergs erster nachhaltiger Weihnachtsmarkt statt. Bild: Imago/Panama Pictures

Am 23. November, 18 Uhr, lädt der Stephanus-Hospizdienst wieder zu seinem traditionellen Lichterfest ein.

Jedes Jahr im November bringt der Stephanus-Hospizdienst mit seinem Lichterfest ein wenig Licht in die Dunkelheit. Alle trauernden, nachdenklichen und dankerfüllten Menschen sind eingeladen, in diesem Lichterritual Trost zu finden. Los geht es um 18 Uhr in der Friedenskirche der Stephanus-Stiftung, Albertinenstraße 20 in Weißensee.

Berührender Film

Auch in diesem Jahr hat der Filmemacher Andreas Wieland für diesen Anlass wieder einen Film gedreht. Im Mittelpunkt des Films stehen die Menschen – Ehrenamtliche, Betroffene und Unterstützer des Hospizdienstes. Das Filmteam hat 41 unterschiedlichen Personen zwölf Fragen gestellt. Fragen übers Glück, über das Leben, über die Heimat und die Kindheit, über helle und dunkle Zeiten. „Aus den vielen wunderbaren Antworten ist ein tiefgehender und berührender Film entstanden“, so Diakon André Krell, Leiter des Stephanus-Hospizdienstes. 

Das Ergebnis wird während des Lichterfestes in der Friedenskirche gezeigt. Parallel – für alle, die nicht vor Ort sein können – steht der Film ab dem 23. November im YouTube-Kanal der Stephanus-Stiftung zur Verfügung. Ein Trailer ist dort auch vorher schon zu sehen.

Verlässlicher

Der Stephanus-Hospizdienst ist in ganz Berlin sowie in Bad Freienwalde und Umgebung ambulant tätig. Fast 140 Ehrenamtliche und acht hauptamtliche Koordinatorinnen und Koordinatoren begleiten jährlich etwa 350 Menschen, die mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert sind. Weitere Informationen online.

Verlässlicher Partner

Die Stephanus-Stiftung ist eine gemeinnützige diakonische Stiftung mit Sitz in Berlin. Durch ihre Tochtergesellschaften bietet sie soziale Dienste für Menschen im Alter an, für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung sowie für Kinder, Jugendliche und Familien. Darüber hinaus verantwortet die Stephanus-Stiftung Bildungsangebote, einen Hospizdienst sowie Dienste für geflüchtete Menschen.

Alle diese Angebote werden täglich von nahezu 10.000 Menschen an über 100 Standorten in Berlin und Brandenburg in Anspruch genommen. Für rund 4.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie etwa 70 Auszubildende ist die Stephanus-Stiftung mit ihren Tochtergesellschaften eine verlässliche Arbeitgeberin. Rund 700 Ehrenamtliche unterstützen die tägliche Arbeit. Weitere Informationen finden Sie hier.

Text: Redaktion

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben