Gelbes Backsteingebäude
Haus 5 des Bürgeramtes in Prenzlauer Berg. Aich hier wird es ab 8. Dezember nur noch einen eingeschränkten Service geben. Bild: Imago/Joko

Ab dem 8. Dezember vergeben die Bürgeramtsstandorte in Pankow (Rathaus Pankow) und Prenzlauer Berg (Fröbelstraße 17) vorübergehend keine Termine mehr.

Wie das Bezirksamt mitteilt, vergeben die Bürgeramt-Standorte im Rathaus Pankow, Breite Straße 24A-26), und Fröbelstraße 17 (Prenzlauer Berg) vorübergehend keine Termine. Grund für die Einschränkungen seien die anstehenden Wiederholungswahlen, bei deren Vorbereitung die Beschäftigten der Bürgerämter unterstützend tätig sein werden. Zudem werde in den Räumlichkeiten des Bürgeramts Prenzlauer Berg das zentrale Briefwahlamt untergebracht.

Normalbetrieb ab Ende Februar

Der Normalbetrieb werde in beiden Standorten voraussichtlich bis Ende Februar wieder aufgenommen, das genaue Datum wird zeitnah nach dem Wahltag bekannt gegeben. Die Dokumentenausgaben der Bürgerämter bleiben durchgehend geöffnet, so dass eine Abholung von fertiggestellten Dokumenten (Pässe, Ausweise, Führerscheine) weiter möglich ist. In den Bürgerämtern Buch und Weißensee läuft der Betrieb durchgängig ohne Einschränkungen weiter.


Lesen Sie bitte auch Wahl 2023: Das planen die Spitzenkandidaten für ein besseres Berlin


Neben den Einschränkungen in den Bürgerämtern werde auch die Bearbeitung von Anträgen auf öffentlich-rechtliche Namensänderungen im Bereich Bürgerdienste reduziert und die Bearbeitungszeiten verlängern sich entsprechend.

Text: Redaktion

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben