Das Dreieck Funkturm dürfte am 27. Januar erst recht zur Staufalle werden. Archivbild: IMAGO/Frank Sorge
Das Dreieck Funkturm dürfte am 27. Januar erst recht zur Staufalle werden. Archivbild: IMAGO/Frank Sorge

Die Winterferien in Berlin und Brandenburg vom 30. Januar bis zum 3. Februar nutzen viele Berliner für einen Kurzurlaub. Was Autofahrer, Flugreisende und Fahrgäste der S-Bahn jetzt beachten sollten.

Die Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ Berlin) erwartet für den 27. und 28. Januar ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen und Ausfallstraßen Berlins und im Umland. Insbesondere im Bereich Dreieck Funkturm könne es wegen der Grünen Woche zu längeren Wartezeiten kommen. Auch auf der A10 (Südlicher Berliner Ring) im Bereich zwischen Dreieck Nuthetal und Dreieck Potsdam würden Staus drohen.

In Berlin sind für die Ferienzeit keine größeren Einschränkungen im Straßenverkehr angekündigt. Im täglichen Berufsverkehr erwartet die Verkehrsinformationszentrale ein insgesamt geringeres Verkehrsaufkommen als üblich. Aufgrund erhöhten Ausflugsverkehrs kann es jedoch im Bereich Alexanderplatz, Kurfürstendamm sowie Potsdamer Platz zu kürzeren Staus und Engpässen durch Parksuchverkehr kommen.

Längere Fahrzeiten

An den bestehenden Baustellen im Stadtgebiet erwartet die Verkehrsinformationszentrale auch bei geringerem Verkehrsaufkommen längere Fahrzeiten, insbesondere im Bereich zwischen der gesperrten Gradestraße und dem Britzer Damm, sowie auf der Landsberger Allee in Höhe Marzahner Knoten und auf der B1/B5 in Höhe Alt-Biesdorf.

Im Berliner S-Bahn-Netz wird am Freitag, 27. Januar, um 22 Uhr der Wechsel in den zweiten Bauabschnitt der Instandhaltungsarbeiten im Nord-Süd-Tunnel durchgeführt. Weiterhin sind die Linien S1, S2, S25 und S26 unterbrochen. Fahrgäste sollten zur weiträumigen Umfahrung zwischen Südkreuz/Schöneberg und Gesundbrunnen die Ringbahn-Linien S41 und S42 sowie die über den westlichen Ring verlängerte S45 und S46 nutzen.

Am BER wird es voll

Zwischen den Südkreuz, Potsdamer Platz, Hauptbahnhof und  Gesundbrunnen können auch der RE3 oder RE5 genutzt werden.

Am Flughafen BER werden über die Winterferien deutlich mehr Passagiere erwartet. Reisenden wird empfohlen, mindestens zwei Stunden vor Abflug im Terminal zu sein.

Text: red/nm

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben