Ein Aktivist klebt während einer Straßenblockade der Klimaschutzgruppe
Ein Aktivist klebt während einer Straßenblockade der Klimaschutzgruppe "Letzte Generation" auf der A100 Richtung Neukölln nahe des Hohenzollerndamms unter einem Auto. Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa

Berlin (dpa/bb) – Dutzende Aktivisten der Letzten Generation blockieren seit Dienstagmorgen die Stadtautobahn A100 in Charlottenburg auf Höhe des Goerdeler Stegs. Dabei klebten sich einige von ihnen auch an und unter einem Lieferwagen fest, wie ein dpa-Reporter berichtete. Unklar blieb zunächst, ob der Mietwagen zu den Aktivisten gehörte oder zu einem anderen Verkehrsteilnehmer. Die Polizei verhinderte, dass die Demonstranten auch die linke Fahrspur blockieren konnten. Der Verkehr rollt derzeit auf dieser Spur an den Blockaden vorbei, hieß es.

Ob noch weitere Orte in Berlin betroffen waren, wurde zunächst nicht bekannt. Die Aktion sei ein «Vorgeschmack» auf die geplante «Massenbesetzung» der Straße des 17. Juni in Berlin am kommenden Samstag, teilte die Letzte Generation am Dienstag mit.