Eine Darstellung der Göttin Justitia.
Eine Darstellung der Göttin Justitia. Foto: Carsten Koall/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Weil er seine Ehefrau und deren Tochter mit einem Messer attackiert und verletzt haben soll, kommt ein 42-Jähriger am Montag (9.15 Uhr) vor das Berliner Landgericht. Die Anklage lautet unter anderem auf versuchten Mord. Der Mann soll im Mai 2022 mit seiner Frau in der gemeinsamen Wohnung im Stadtteil Hellersdorf in einen Streit geraten sein und die damals 38-Jährige geschlagen haben. Kurz darauf habe er laut Ermittlungen die erwachsene Tochter mit einem Messer verletzt, dann auf seine Frau eingestochen. Er soll aus Verärgerung über die von ihr ausgesprochene Trennung und aus Eifersucht gehandelt haben. Ein erster Prozessanlauf war vor zwei Wochen gescheitert. 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben