Grundsteinlegung am Breiten Luch mit HOWOGE-Geschäftsführer Ulrich Schiller, Staatssekretär Alexander Slotty, Bezirksstadträtin Filiz Keküllüoglu und Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Foto: BA Lichtenberg
Grundsteinlegung am Breiten Luch mit HOWOGE-Geschäftsführer Ulrich Schiller, Staatssekretär Alexander Slotty, Bezirksstadträtin Filiz Keküllüoglu und Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Foto: BA Lichtenberg

Heute fand die Grundsteinlegung für eine neue Integrierte Sekundarschule (ISS) mit 725 Schulplätzen in Hohenschönhausen statt. Auf fast 10.000 Quadratmetern sollen hier 725 Schulplätze entstehen.

Der symbolische Bauauftakt für die neue Schule erfolgte im Beisein von Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), dem Staatssekretär für Bildung Alexander Slotty und der Bezirksstadträtin für Schule, Sport und Facility Management Filiz Keküllüoglu (Bündnis 90/Die Grünen).

Ebenfalls vor Ort war der Geschäftsführer der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Ulrich Schiller. Die HOWOGE errichtet die Compartmentschule inklusive Sporthalle mit sechs Hallenteilen im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive für das Land Berlin.

Tausende Schulplätze seit 2017

„Das Jahr 2023 beginnt mit dem Auftakt eines Schulbauvorhabens, so wie auch 2022 und die Jahre zuvor in unserem Bezirk von zahlreichen Neubau-, Sanierungs- und Erweiterungsprojekten im Schulbereich geprägt waren“, sagte Michael Grunst. Laut ihm hat der Bezirk seit 2017 tausende Schulplätze geschaffen. Nun sollen weitere 725 hinzukommen.

Großer Außenbereich geplant

Staatssekretär Alexander Slotty ergänzte in seiner Rede: „Die heutige Grundsteinlegung zeigt einmal mehr, dass wir gemeinsam und mit Erfolg hochwertige und zeitgemäße Schulen für Berlin und für die Bezirke bauen. Ein ansprechender Schulneubau und ein weiterer Meilenstein der Berliner Schulbauoffensive für Lichtenberg wird hier entstehen.“

Auf dem Gelände dieses geplanten Meilensteins sind unter anderem grüne Außenanlagen geplant. Ebenfalls geplant ist ein Mensa-Außenbereich, ein Werkhof sowie eine Bühne.

Unterrichtsbeginn im Schuljahr 2025/26

Die Integrierte Sekundarschule Am Breiten Luch wird aus einer fünfzügigen Sekundarstufe I und einer dreizügigen Sekundarstufe II bestehen. Das neue Schulgebäude mit Doppel-Sporthalle befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Martin-Niemöller-Grundschule.

Neben dem Mehrzweckbereich, einer Mensa sowie einem Fachraum- und Verwaltungs­bereich beherbergt die fünfgeschossige Schule insgesamt acht Compartments, die zur Straße Am Breiten Luch hin liegen und um einen ruhigen Innenhof herum angeordnet sind.

Die Rohbauarbeiten am neuen Schulgebäude sollen Ende 2023 abgeschlossen sein. Die ersten Schülerinnen und Schüler werden die ISS Am Breiten Luch im Schuljahr 2025/2026 besuchen.

Text: red/su

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben