Ein ausgebranntes Auto in Berlin.
Ein ausgebranntes Auto in Berlin. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin (dpa/bb) – In Berlin-Charlottenburg sind in der Nacht zum Dienstag kurz hintereinander zwei Autos angezündet worden. Ein Brandkommissariat der Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung, wie die Polizei mitteilte. Ein möglicher Zusammenhang werde geprüft. Gegen 3.15 Uhr brannte zunächst der Motorraum eines Autos in der Niebuhrstraße vollständig aus. Ein daneben geparkter Wagen wurde beschädigt. Etwa 15 Minuten später brannte ein Auto in der Nähe des ersten Brandortes in der Bleibtreustraße aus.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben