Mann schaut auf sein Handy und ist bei Amazon unterwegs.
Gerade bei Online-Käufen und Gutscheinen Geld sparen. Bild: IMAGO/Bihlmayerfotografie

Mit einem Trick ist es derzeit möglich, mit der Visa-Karte bei Online-Einkäufen ordentlich Geld zu sparen. Dafür müssen Nutzer eine Visa-Karte sowie ein Paypal-Konto besitzen.

Bis zu 40 Prozent beim Kauf von Lebensmitteln, Gutscheinen oder Elektronik sparen: Das gelingt Visa-Karten-Besitzern seit Dezember mit einem einfachen Trick. Laut der Webseite „MyDealz“, die für die Auflistung zahlreicher Deals und Sparmöglichkeiten bekannt ist, können Kunden, die ihre Kreditkarten bei PayPal in argentinischen Pesos statt in Euro führen, bei jeder Transaktion bis zu 40 Prozent sparen.

Anzeige

Inflation in Argentinien

Grund dafür ist der derzeit niedriche Pesos: Im Zuge der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise in Argentinien ist die Inflationsrate auf 94,8 Prozent gestiegen.

Vor der Bezahlung muss die Währung demnach einfach von Euro auf argentinische Pesos geändert werden, die registrierte Visa-Karte also einmal vom Paypal-Konto entfernen und anschließend mit geänderter Währung hinzufügen. Oder vielmehr musste, denn einige Nutzer berichten bereits davon, dass Visa und PayPal mittlerweile wohl auf diese Lücke aufmerksam geworden sind und die entsprechende Funktion deaktiviert haben. Wer sein Glück weiter versuchen möchte, kann es aber noch austesten.

Mit Folgen rechnen

Viele Kunden nutzten den Fehler wohl auch, um Geld hin- und her zu schicken. Das hat allerdings einige Konsequenzen. So wird in dem Fall hoher Tausch-Summen nicht nur das PayPal-Konto gesperrt, auch bei der Kontoüberprüfung von Visa kann es zu unangenehmen Folgen kommen.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben