Der Fennsee in Wilmersdorf soll weiterhin entschlammt werden. Foto: BACW/Umwelt- und Naturschutzamt
Der Fennsee in Wilmersdorf soll weiterhin entschlammt werden. Foto: BACW/Umwelt- und Naturschutzamt

Bereits seit 2022 wird der Fennsee im Volkspark Wilmersdorf entschlammt, um die Wasserqualität und die Gewässerökologie des Sees zu verbessern. Nun wird die Maßnahme nach der Winterpause fortgesetzt.

Grund für die Fortsetzung ist die große Menge an Schlamm im Fennsee. Die am Südufer eingerichtete Baustelle bleibt daher weiterbestehen. Die Dauer der Maßnahme hängt von den Wetterbedingungen ab.

Im kommenden Sommer soll der Fennsee wie einst wieder klares Wasser haben. Archiv-Foto: IMAGO / Schöning
Im Sommer soll der Fennsee wieder frei von Schlamm sein. Archiv-Foto: IMAGO / Schöning

Der Verbindungsweg zwischen Wallenbergstraße und Mecklenburgische Straße ist daher bis voraussichtlich Mittwoch, 15. März 2023, gesperrt, jedoch für Fußgänger zugänglich.

Zu wenig Sauerstoff im Wasser

Durch die Einleitung von verschmutztem Niederschlagswasser von umliegenden Grundstücken und Verkehrsflächen gelangen organische und anorganische Stoffe in den See.

Dies hat zur Folge, dass der Sauerstoffgehalt sinkt und sich zu viel Schlamm am Grund des Sees sammelt, worunter die Wasserqualität des Fennsees leidet. Hinzu kommt die illegale Entsorgung von Müll im See.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben