Das Sportfunktionsgebäude auf dem Hubertussportplatz wird an den Schul- und Vereinssport übergeben.
Das Sportfunktionsgebäude auf dem Hubertussportplatz wird an den Schul- und Vereinssport übergeben. Bild: BACW

Ab dem 19. Januar steht das neue Sportfunktionsgebäude auf dem Hubertussportplatz für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung.

Entworfen hat das Funktionsgebäude der Fachbereich Hochbau des bezirklichen Facility Managements. Der Baubeginn fand im Frühsommer 2020 und die Fertigstellung im Herbst 2022 statt.

Anzeige

Nun kann das Gebäude endlich genutzt werden. Im zweigeschossigem Neubau des neuen Gebäudes befinden sich insgesamt zehn Wasch- und Duschräume mit WC, denen jeweils zwei direkt zugängliche Umkleideräume zugeordnet sind.

Photovoltaik sorgt für Sonnenenergie

Das Erdgeschoss beinhaltet zusätzlich eine barrierefreie Umkleideanlage, WC-Anlagen für Sportler, Besucher sowie Räume für Personal, Technik und Geräte. Elektroenergie wird über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt und soll zukünftig auch direkt für den Betrieb des Gebäudes genutzt werden.

Auch das begrünte Dach soll als Wärmerückgewinnungsanlage dienen, mit der die warme Abluft aus den Duschräumen für die Erwärmung der kalten Zuluft genutzt wird.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurde auch ein Kunst-am-Bau-Wettbewerb durchgeführt. Der vom Preisgericht zur Ausführung empfohlene Entwurf der Skulptur „Wildes Tor“ wird am Donnerstag in Anwesenheit der Künstlerin Andrea Böning offiziell übergeben.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben