Bei Betreuungsmöglichkeiten für Kinder gilt die Gropiusstadt als unterversorgt. Bild: Getty Images Plus/iStock/Rawpixel
Bei Betreuungsmöglichkeiten für Kinder gilt die Gropiusstadt als unterversorgt. Bild: Getty Images Plus/iStock/Rawpixel

Kitaplätze sind in der Gropiusstadt besonders knapp. Abhilfe soll die kommende Betreuungsstätte an der Tischlerzeile schaffen.

Im vergangenen Jahr hat der Bau einer neuen Kita auf dem Grundstück an der Tischlerzeile 30 begonnen. Die Einrichtung wird über 150 Betreuungsplätze verfügen und wird voraussichtlich Ende dieses oder Anfang des kommenden Jahres den Betrieb aufnehmen.

„Der Standort der neuen Kita befindet sich am Rande der unterversorgten Bezirksregion Gropiusstadt, ist von dort jedoch fußläufig erreichbar“, so die Neuköllner Bezirksstadträtin Sarah Nagel (Die Linke). Die Förderung für den Kita-Neubau sei bereits im Förderjahr 2019 erfolgt.

Text: nm

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben