Mallorca besticjt mit traumhafter Küste und romantischen Stränden. Bild: iStock/Getty Images Plus/SimonDannhauer
Mallorca besticjt mit traumhafter Küste und romantischen Stränden. Bild: iStock/Getty Images Plus/SimonDannhauer

Berliner zieht es immer häufiger auf die Sonneninsel. Vom BER aus starten täglich mehrere Flüge in Richtung Palma de Mallorca. Die Baleareninsel und mit einer Flugzeit unter drei Stunden zum begehrten Reiseziel der Berliner, und viele von ihnen überwintern sogar dort.

Angenehme Temperaturen und sanfte Meeresbrise statt Nieselregen, Glatteis und Großstadt-Mief. Einige legen sich sogar eine eigene Wohnung zu und investieren nicht nur Urlaubsgefühle, sondern auch in ihre Zukunftsabsicherung.

Vom atemberaubenden Klima und den schönen Stränden bis hin zur lebendigen Kultur und der köstlichen Küche bietet die Insel für jeden etwas. Doch es gibt noch mehr Gründe, warum Wohnungen auf Mallorca immer beliebter werden.

1. Bequemlichkeit

Mallorca ist eine relativ kleine Insel, die es leicht macht, sich fortzubewegen. Wohnungen gibt es in der Nähe von Stränden, Geschäften, Restaurants und anderen Attraktionen, im Hinterland und etwas abseits der Strandpromenade sogar noch deutlich günstiger. Wer etwas mehr Ruhe bevorzugt, findet attraktive Wohnungen im Hinterland. Mit einem Auto lassen sich die Wege jedoch ohne große Hürden bis zur nächsten größeren Stadt meistern.

2. Klima

Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr hat Mallorca eines der besten Klimas in Europa. Die Temperaturen fallen selten unter 10 °C, auch im Winter, und das Meer ist das ganze Jahr über warm genug, um darin zu schwimmen. Das bietet viele Optionen für abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten, wie Mountainbiking, Segeln und Tauchen.

3. Lebenshaltungskosten

Im Vergleich zu anderen Teilen Europas ist Mallorca recht erschwinglich. Die Preise für Miete, Essen und Unterhaltung sind relativ niedrig, was die Insel zu einer guten Option für Menschen mit kleinem Budget macht. Wer seine Wohnung nicht benötigt, kann sie sogar vermieten und damit das Haushaltsbudget noch etwas aufbessern.

4. Sicherheit

Mallorca gilt als einer der sichersten Orte Spaniens und weist eine sehr niedrige Kriminalitätsrate auf. In den letzten Jahren wurde die Polizeipräsenz erhöht, sodass sich die Residenten sicher fühlen können.

5. Kultur

Wer von Berlin viel kulturelle Abwechslung gewohnt ist, muss auch auf Mallorca darauf nicht verzichten. Die Insel hat eine reiche Kulturgeschichte, die sich in der Architektur, der Sprache und den Traditionen widerspiegelt. Es gibt viele Museen, Galerien und Denkmäler zu erkunden, sowie eine große Auswahl an Musik- und Theateraufführungen, die das ganze Jahr über stattfinden.

Tipp: Wohnung auf Mallorca als Altersvorsorge nutzen

Auf Mallorca gibt es immer mehr deutsche Residenten, die sich nur temporär auf der Insel befinden. Während ihrer Abwesenheit vermieten sie ihre Objekte, um mit dem nicht genutzten Wohnraum die eigene Kasse aufzubessern.

Eine erfolgversprechende Einnahmequelle, denn die Baleareninsel ist beliebt wie nie, nicht nur unter deutschen Touristen. Jährlich strömen mehr als neun Millionen Urlauber in die Inselhauptstadt oder genießen die Schönheiten der Natur im Hinterland. Neben den Deutschen haben vor allem die Niederländer und Briten die Insel für sich entdeckt. Statt in einem Hotel zu nächtigen, suchen viele von ihnen nach Ferienwohnungen, um einen individuellen Urlaub mit der ganzen Familie genießen zu können.

Gute Voraussetzungen für die Preisentwicklung am Vermietungsmarkt. Auch mit einer kleineren Ferienwohnung in guter Lage und mit guter Ausstattung können so monatlich sogar in der Nebensaison mehrere hundert Euro eingenommen werden.

Hauptsaison nutzen

Noch höhere Einnahmemöglichkeiten liegen in der Hauptsaison. Wer die Sommermonate in Berlin verbringen und die herrlichen Parks und umliegenden Seen genießen möchte, kann sein Ferien-Kleinod auf Mallorca noch teurer anbieten, da die Touristen vor allem zwischen Juni und August auf die Insel strömen und das herrliche Wetter gepaart mit mediterranem Flair genießen möchten.

Nach der Hauptsaison wird es etwas ruhiger auf der Insel. Eine ideale Möglichkeit, um dem Großstadttrubel zu entfliehen und dennoch ein angenehmes Klima genießen zu können. Auch im September zeigt das Thermometer auf Mallorca noch über 20 °C, sodass ein Bad im Meer oder im eigenen Pool problemlos möglich ist.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben