Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa) – Nach dem schweren Busunfall am Samstagabend in Lankwitz, bei dem eine 15-jährige getötet wurde, steht nun auch die Identität der verletzten Person fest. Wie die Polizei am Sonntagmorgen auf Anfrage mitteilte, handelt es sich um eine 14-Jährige. Die Jugendliche habe schwere Verletzungen erlitten und werde in einem Krankenhaus behandelt. Ein Doppeldecker-Linienbus hatte die beiden Fußgängerinnen auf der Leonorenstraße erfasst, die genaue Ursache steht laut Polizei noch nicht fest. Die Jugendlichen wurden unter dem Bus eingeklemmt. Um sie zu bergen, kam ein sogenannter Rüstwagen zum Einsatz, der den Bus mit Hilfe hydraulischer Geräte anhob.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben