Ein Zug der S2 auf dem Weg nach Lichtenrade. Bild: IMAGO/Sabine Gudath
Ein Zug der S2 auf dem Weg nach Lichtenrade. Bild: IMAGO/Sabine Gudath

Ab dem 11. Dezember verkehrt die S2 wieder ab und bis Mahlow. Die Bauarbeiten für die Dresdner Bahn sorgen aber weiterhin für Behinderungen im Berliner Süden. Worauf sich Fahrgäste einstellen müssen.

Für diesen Tag wird das Ende der Bauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Lichtenrade angekündigt. Das teilt die S-Bahn Berlin mit. Grund für die Bauarbeiten ist der Anschluss der neuen Gleisanlage auf der Strecke der Dresdner Bahn.

Anzeige

Die Strecke der S2 zwischen den Bahnhöfen Blankenfelde und Mahlow ist allerdings weiterhin bis voraussichtlich zum 17. April 2023 gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. Zwischen Blankenfelde und Berlin kann auch der Bahnregionalverkehr (RE8, RB24/FEX) genutzt werden.

Besonderer Takt

Der Fahrplan kehrt aber längst nicht zum Normalzustand zurück. Die S2 fährt mit dem Fahrplanwechsel am 11.12.2022 im Abschnitt Lichtenrade-Schichauweg in einem ungefähren 5-/15-Minutentakt, wobei in Schichauweg sowohl die Züge nach Bernau wie auch die Züge nach Mahlow in beiden Fahrtrichtungen jeweils fünf Minuten Aufenthalt haben. Die Verstärkerzüge Lichtenrade-Buch haben in Schichauweg in beiden Fahrtrichtungen keinen Aufenthalt.

Grund dafür ist, dass in Lichtenrade der neue S-Bahnsteig auf der Brücke über der Bahnhofstraße/Prinzessinnenstraße in Betrieb genommen wird und baubedingt dort jedoch bis auf Weiteres nur ein Bahnsteiggleis für beide Fahrtrichtungen sowie die dort beginnenden und endenden Züge der S2 zur Verfügung steht. Am Bahnhof Schichauweg werden wieder beide Seitenbahnsteige regulär genutzt.

Bahnübergang Buckower Chaussee gesperrt

Außerdem ist seit dem 21. November der Bahnübergang Buckower Chaussee gesperrt, die BVG-Buslinien können diesen nicht passieren. Der Bus X11 wird über den S-Bahnhof Marienfelde umgeleitet. Grund für die Sperrung ist der Bau einer Brücke, die die neue Trasse der Dresdner Bahn überspannen soll.

Die Buslinien M11 und 277 halten an der Station S-Bahnhof Buckower Chaussee West und unterqueren die Dresdner Bahn durch die neue Unterführung Säntisstraße.

Die Buslinien 710 und 711 enden und beginnen an der Haltestelle S-Bahnhof Buckower Chaussee West. Der Bus 277 (Teilfahrten) endet und beginnt am Haltepunkt  S-Bahnhof Buckower Chaussee Ost. Die  Bushaltestelle „Nahmitzer Damm/Motzener Straße“ firmiert derzeit unter dem Namen „Gutspark Marienfelde“.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben