Jaleen Smith
Albas Jaleen Smith in Aktion. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Berlin (dpa/bb) – Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga seine erste Saisonniederlage kassiert. Am Sonntag unterlag der Titelverteidiger aus der Hauptstadt bei der BG Göttingen mit 95:96 (43:45). Im fünften Spiel in nur elf Tagen fehlte Alba am Ende die Kraft und Konzentration. Beste Berliner Werfer waren Jaleen Smith mit 17 und Gabriele Procida mit 15 Punkten.

Trainer Israel Gonzalez gab Kapitän Luke Sikma und Tamir Blatt eine Pause, dafür stand Flügelspielspieler Louis Olinde nach überstandener Verletzungspause wieder im Kader. Die Partie begann zunächst zäh, mit vielen Foulpfiffen. Erst Mitte des ersten Viertels kam mehr Spielfluss auf. Vor allem bei den Gastgebern, den drei erfolgreiche Distanzwürfe in Serie gelangen. So lag Alba plötzlich 7:13 zurück. Und die Berliner liefen in der ersten Hälfte meist einem knappen Rückstand hinterher. Zu viele technische Fehler kosteten sie immer wieder Ballverluste.

Nach dem Seitenwechsel kam Alba offensiv besser ins Spiel, Mitte des dritten Viertels konnten sich die Gäste erstmalig leicht absetzen (60:54). Aber Göttingen blieb unbeeindruckt, traf weiter – vor allem aus der Distanz. Die Berliner ließen zudem zu viele Offensivrebounds der Gastgeber zu. So blieb es bis zum Ende weiter eng. Die Entscheidung fiel erst mit der Schlusssirene, als Yovel Zoosman den letzten Wurf vergab. Bereits am nächsten Sonntag stehen sich beide Kontrahenten im Viertelfinale des BBL-Pokals an selber Stätte erneut gegenüber.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben