An der südöstlichen Ecke des Leopoldplatzes steht das 1978 eröffnete Kaufhaus Karstadt.
Unsichere Zukunft für das Warenhaus am Leopoldplatz. Bild: IMAGO/F. Anthea Schaap

Wie soll es weitergehen mit dem gefährdeten Warenhaus am Leopoldplatz? Das soll nun in einem Werkstattverfahren geklärt werden.

In dem sogenannten kooperativen Werkstattverfahren zur Architektur soll für das Karstadt-Gebäude am Leopoldplatz ein neues Konzept entwickelt werden. Schon vorher will die Signa-Gruppe, der das Warenhaus gehört, ein „Planungscafé“ mit interessierten Bürgern veranstalten, „damit sie ihre Ideen, die zur Entwicklung und Gestaltung des Standortes für das weitere Verfahren wichtig sein könnten, einbringen können“, wie es in einer Mitteilung des Bezirksamts heißt.

Projektvorstellung und Thementische

Stattfinden soll das Planungscafé am 1. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr, im Galeria-Restaurant in der Müllerstraße 25. Vor Ort wird auch eine Übersetzung auf Türkisch und Arabisch angeboten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird es zu Beginn eine Projektvorstellung geben. Daran anschließend folgt eine Arbeitsphase in der man sich an fünf verschiedenen Thementischen mit Anregungen und Vorschlägen einbringen kann.

Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann wird die Möglichkeit haben, seine Ideen ab dem 22. November 2022 auch auf mein.Berlin.de abzugeben.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben