Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt _c_ BA Neukölln
Weihnachtsstimmung garantiert auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Bild: BA Neukölln

Stöbern, genießen und dabei Gutes tun: Das ist beim 48. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt in Neukölln möglich.

Traditionell am zweiten Adventswochenende präsentiert sich im alten Dorfkern von Rixdorf wieder einer der atmosphärischsten Weihnachtsmärkte Berlins.

128 ausschließlich gemeinnützige Verbände, Gruppen und Vereine, bieten rund um den Richardplatz selbstgemachte Dinge, schönes Kunsthandwerk, Holzspielzeug, Kerzen, Honig, Marmeladen und gebastelte Kleinigkeiten zum Verschenken und Leckereien an 175 Ständen. Zu dem besonderen Ambiente tragen auch in diesem Jahr wieder mehr als 200 Petroleumlampen bei.


Lesen Sie auch: Es weihnachtet in Berlin: Die 25 schönsten Weihnachtsmärkte


 

In den vergangenen Jahren hat der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt zehntausende Besucher ins Böhmische Dorf gelockt. Zahlreiche Chöre, Bands und Tanzgruppen sorgen von Freitag bis Sonntag für Stimmung. Der Erlebniscircus Neukölln ist auch wieder dabei. Die Alpakas werden auf dem Platz zur Begeisterung der kleinen und großen Gäste wieder ihre Runden drehen. Das teilt das Bezirksamt Neukölln mit.

Der Weihnachtsmarkt wird am 2. Dezember, um 17 Uhr, von Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) eröffnet. Dabei wird dem Bezirksamt als Veranstalter eine Auszeichnung durch die Deutsche Umwelthilfe verliehen: Seit mehr als 20 Jahren wird beim Weihnachtsmarkt nachhaltiges Mehrweggeschirr eingesetzt. Die Deutsche Umwelthilfe würdigt den Markt deshalb als best-practise-Beispiel.

Im Anschluss startet das Bühnenprogramm – traditionell mit der BigBand des Neuköllner Albert-Einstein-Gymnasiums.

Die Öffnungszeiten des Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarktes:

Freitag, 2. Dezember, von 17 bis 21 Uhr

Samstag, 3. Dezember, von 14 bis 21 Uhr

Sonntag, 4. Dezember, von 14 bis 20 Uhr

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben