Antisemitischer Angriff in Ringbahn: Fahndung nach Tätern

3
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» hängt an einer Dienststelle.
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» hängt an einer Dienststelle. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Nach einem antisemitischen Angriff in der Berliner Ringbahn sucht die Polizei mit Fahndungsbildern nach zwei Männer. Sie sollen einen 33-Jährigen am 13. September beleidigt und mit Fäusten geschlagen haben. Der Mann habe dabei mehrere Kopfverletzungen erlitten, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach bisherigen Ermittlungen soll zunächst einer der beiden etwa 20 bis 30 Jahre alten Männer das Opfer angegriffen haben, dann soll sich der zweite Täter beteiligt haben. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Volksverhetzung.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben