Neue Mitte Tempelhof: Umfrage zur Mobilität

50
Im Zuge der Planung der
Im Zuge der Planung der "Neuen Mitte Tempelhof"  wird ein Verkehrskonzept entwickelt, in dem die Bedürfnisse der Bürger Gehör finden sollen. Bild: IMAGO/Schöning

Rund um das Rathaus Tempelhof wird in den kommenden Jahren ein neues Quartier entstehen. Mit einer Umfrage bereitet der Bezirk das Verkehrskonzept vor.

Im Zuge der Planung der „Neuen Mitte Tempelhof“  wird ein Verkehrskonzept entwickelt, in dem die Bedürfnisse der Bürger Gehör finden sollen.

-Anzeige-

„Wir bitten Sie, an der Umfrage zum Mobilitätsverhalten im Fördergebiet Neue Mitte Tempelhof teilzunehmen, damit wir Ihre Wünsche und Sorgen kennenlernen“, heißt es aus dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg. „Mit Ihrer Unterstützung möchten wir die Verkehrswende in dem Städtebaufördergebiet voranbringen.“

Um diese Fragen geht es:

  • Womit sind die Menschen zufrieden?
  • Welche Probleme und Sorgen beschäftigen sie im Verkehrsgeschehen am meisten?
  • Wie müsste die neue verkehrliche Entwicklung aussehen, damit sie attraktiv, sicher und nachhaltig ist?

Für die Befragung sollten Teilnehmende etwa zehn bis 15 Minuten Zeit einplanen, heißt es. Es könnten keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen gezogen werden. Durchgeführt wird die Umfrage durch das vom Bezirk beauftragte Ingenieurbüro IVAS aus Dresden.

Die Umfrage wurde am 21. November gestartet und läuft bis zum 16. Dezember. Weitere Informationen gibt es hier.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben