Brandenburg verlängert Corona-Maskenpflicht im Nahverkehr

18
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand.
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Potsdam (dpa/bb) – Die Corona-Maske ist im öffentlichen Nahverkehr in Brandenburg weiter notwendig. Das Kabinett verlängerte die gültigen Regeln am Dienstag vorerst bis einschließlich 21. Dezember, wie Vize-Regierungssprecherin Katharina Strauß mitteilte. Auch Besucher von Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge und Obdachlose müssen nach wie vor eine FFP2-Maske tragen. Der Bund schreibt die Masken bis April außerdem für Fahrgäste im öffentlichen Fernverkehr und Besucher von Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie für Patienten in Arztpraxen vor. Die Landesverordnung zum Schutz vor Corona läuft am kommenden Donnerstag (24. November) aus. Die Corona-Warnampel des Landes zur Lage in Krankenhäusern zeigt derzeit zweimal Grün und einmal Gelb.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben