Weihnachtsbeleuchtung: Ku’damm wird angeknipst

722
Weihnachtsbeleuchtung am Ku'damm.
Ab morgen wird's wieder weihnachtlich am Ku'damm. Bild: BACW

Nun doch: Ab morgen wird es am Kurfürstendamm und der Tauentzienstraße festlich. Die AG City konnte Sponsoren für die beliebte Weihnachtsbeleuchtung finden.

Am 22. November um 18 Uhr soll es soweit sein. Dann wird an Ku’damm und Tauentzienstraße die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Die stand noch vor wenigen Wochen auf der Kippe: zu teuer und angesichts der Energiekrise nicht zeitgemäß, so das Urteil des Senats.

-Anzeige-

Sponsoren gefunden

Doch der AG City gelang es, genügend Sponsoren für das viereinhalb Kilometer lange Lichtspektakel zu finden. Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch und der Vorsitzende der AG City Klaus-Jürgen Meier werden am 22. November gemeinsam mit Vertrendenden der Hauptsponsoren, CAO und DEAG Deutsche Entertainment AG, auf den Buzzer drücken und so den Lichterglanz starten. 

„Licht bedeutet gerade in diesem Jahr immer auch ein kleines Zeichen der Hoffnung für die Menschen. Die Weihnachtsbeleuchtung in der City West gehört zur Visitenkarte Berlins und lockt Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an, was nicht nur unserem Einzelhandel, sondern dem gesamten Wirtschaftsstandort zugutekommt. Ich weiß, was es für die AG City in diesem Jahr für ein Kraftakt war, Sponsoren für die Weihnachtsbeleuchtung zu gewinnen“, so Kirstin Bauch.

Tragfähige Lösung

Sie wolle nun mit dem Senat und VisitBerlin eine dauerhafte, tragfähige Lösung finden, „damit wir unsere Energie nicht in die Beleuchtung, sondern in die notwendige Transformation unserer Innenstädte stecken können und der Ku’damm selbstverständlich jedes Jahr leuchtet“, so Bauch weiter.

Text: kr/red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben