Tanz auf dem Vulkan im Admiralspalast

101
Tanzszene aus BERLIN BERLIN
Oppulentes Bühnenbild, hinreißende Musik: "BERLIN BERLIN", die Revue über die Goldenen 20er-Jahre. Bild: Jens Hauer

Vom 30. November bis 8. Januar wird im Admiralspalast in der Revue „BERLIN BERLIN“ an die Goldenen 20er-Jahre und dem Tanz auf dem Vulkan erinnert.

„BERLIN BERLIN“ – Die große Show der Goldenen 20er-Jahre kommt zurück nach Mitte! Der ehrwürdige Admiralspalast wird vom 30. November bis 8. Januar 2023 wieder zum brodelnden Kosmos der „Roaring Twenties“, zum Zentrum ungebremster Lebenslust und überbordendem „Amüsemang“.

-Anzeige-

Hier geht es zu unserem Gewinnspiel.


„BERLIN BERLIN“ versammelt die Größen der Berliner Blütezeit von 1927 bis 1933 in einem Potpourri an Szenen. Diese sind so provokant und schillernd wie die Dekade selbst, in der die Stadt zum internationalen Schmelztiegel wurde, zum Brennpunkt für politische, kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse.


Lesen Sie bitte auch Alexander Herrmann: Eine Prise Wahnsinn im Admiralspalast


Die großen Stars ihrer Zeit erleben in der Revue eine brillante Renaissance: Stilikone Marlene Dietrich, die Femme fatale und Selbstdarstellerin Anita Berber, die legendären Comedian Harmonists sowie die Skandaltänzerin Josephine Baker.

Funken sprühen, wenn die Revuegirls ihre Beine schwingen und das Orchester mit zeitgemäß arrangierten deutschen und englischsprachigen Glanznummern wie „Bei mir bist du schön“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Puttin’ on the Ritz“ und „Mackie Messer“ zum Tanz auf dem Vulkan einlädt.

Schließlich jedoch finden Modernität, Innovationslust und Freiheit mit der Machtergreifung der Nazis auf der Bühne wie in der Realität ein jähes Ende. Der Mythos aber lebt weiter.

Text: Redaktion

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben