Auto fährt gegen Ampel: Drei Frauen leicht verletzt

47
Ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Krankenhaus» weist den Weg zur Klinik.
Ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Krankenhaus» weist den Weg zur Klinik. Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Ampelmast in Berlin-Lichtenberg sind drei Frauen im Alter von 21 und 22 Jahren leicht verletzt worden. Sie wurden in einer Klinik ambulant behandelt, wie die Polizei mitteilte. Der mutmaßliche Fahrer im Alter von 29 Jahren hatte laut Atemkontrolle 1,2 Promille Alkohol im Blut und kam zur Blutentnahme vorübergehend in Gewahrsam. Sein Führerschein wurde eingezogen, wie es weiter hieß.

Zwei Zeugen hatten gegen 02.35 Uhr am Sonntagmorgen einen lauten Knall an der Kreuzung Frankfurter Allee/Atzpodienstraße gehört. Der Fahrer, die Beifahrerin und ein dritter Mitfahrer seien ausgestiegen, zwei Frauen auf der Rückbank aber sitzen geblieben. Als Polizisten den Unfall aufnahmen, soll sich der mutmaßliche Fahrer den Angaben zufolge in Widersprüche verstrickt haben. Er selbst wie auch seine Begleiterinnen und Begleiter hätten nicht zugegeben, dass er das Auto gefahren habe, teilte die Polizei weiter mit. Der mutmaßliche Fahrer und der männliche Mitfahrer blieben unverletzt.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben