Buchtipp: Energiesparen leicht gemacht

58
Cover des neuen Ratgebers.
Neuer Energiespar-Ratgeber.

Alltagstipps: Das neue Buch von Autor und Herausgeber Maximilian Gege zeigt, wie ein sparsamer Umgang mit Energie gelingen kann.

„Die aktuelle weltpolitische Lage macht deutlich: Wir sind mit unserer Energieversorgung zu abhängig von fossilen Energieträgern, insbesondere von russischem Gas. Die Menschen haben Angst, denn uns steht ein dramatischer Winter mit einigen hundert Euro Mehrbelastung pro Haushalt bevor.

-Anzeige-

Gleichzeitig zwingt uns der Klimawandel mit all seinen negativen Folgen zu schnellem und konsequentem Handeln“, sagt Maximilian Gege. Der Autor hat deshalb einen neuen Ratgeber zum Thema Energiesparen veröffentlicht.

Sparen leicht gemacht

In dem Buch „Energiesparen leicht gemacht. Von Heizen bis Stromsparen: Über 100 überraschende Alltagstipps“, dessen Herausgeber Gege außerdem ist, zeigt er auf, wie man im eigenen Zuhause schnell, unkompliziert und wirkungsvoll Energie einsparen kann. Wo liegen die wichtigsten Potenziale? Wie lassen sich Heizkosten sparen, ohne spürbare Komforteinbußen in Kauf zu nehmen? Und was kann man konkret in Küche, Bad oder im Büro tun?

Auch wenn die einzelnen Schritte zunächst klein erscheinen, verfehlen sie ihre Wirkung nicht, so der Tenor. Wer die Raumtemperatur um nur ein bis zwei Grad Celsius absenkt, spart in einem Single-Haushalt bis zu 61 Euro pro Jahr, im Vier-Personenhaushalt sind es sogar 94 Euro. Gleichzeitig werden die Emissionen des klimaschädlichen CO2 um 192 beziehungsweise 362 Kilogramm reduziert. Rechnet man alle Maßnahmen zusammen, kommt man schnell auf Einsparungen von rund 1.500 Euro für einen Single-Haushalt und rund 3.200 bei vier Personen.

„Es zahlt sich also aus, energiebewusst in den eigenen vier Wänden zu leben – je früher, desto besser, denn Energiesparen hat nichts mit Verzicht zu tun. Es entlastet die Haushaltskasse und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag für einen vorsorgenden Klimaschutz“, heißt es weiter.

Zum Autor

Maximilian Gege ist einer der prominentesten Kämpfer für betrieblichen Umweltschutz und gesellschaftliche Nachhaltigkeit. Er ist Mitbegründer des Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften, B.A.U.M. e. V., der größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa, deren Vorstandsvorsitzender er bis 2020 war.

Lange Jahre war er zudem Honorarprofessor im Fachbereich Umweltwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg. Mit dem B.A.U.M. Fair Future Fonds, den er gemeinsam mit der GLS Bank auf den Markt brachte, und der Green Growth Futura GmbH setzt er sich für konsequent nachhaltiges Investment ein. Für sein vielfältiges Engagement wurde Gege vielfach ausgezeichnet.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben