Mann schießt Hochzeitsgast in den Oberschenkel

64
Ein Schild weist auf die Notaufnahme eines Krankenhauses hin.
Ein Schild weist auf die Notaufnahme eines Krankenhauses hin. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Eine Mann hat bei einer Hochzeitsfeier in Berlin-Kreuzberg einen anderen Gast angeschossen und schwer verletzt. Die beiden 29 und 34 Jahre alten Männner stritten sich am Samstagabend vor dem Veranstaltungssaal in der Charlottenstraße, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Jüngere soll dem Älteren dabei mit einer Waffe in den Oberschenkel geschossen haben – anschließend flüchtete er.

Eine Fußgängerin leistete Erste Hilfe und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Der 34-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo er operiert wurde. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht. Der Grund für den Streit war zunächst unklar.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben