27-Jähriger soll Sicherheitsdienst mit Messer bedroht haben

61
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Berlin (dpa/bb) – Ein 27-Jähriger ist von der Polizei festgenommen worden, nachdem er zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mit einem Messer bedroht haben soll. Polizisten hätten am Sonntag beobachtet, wie die beiden Sicherheitsbedienstete der Berliner Verkehrsbetriebe auf dem Tempelhofer Damm vor einem Mann flüchteten und eingegriffen, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden Männer hätten ausgesagt, dass sie den 27-Jährigen am U-Bahnhof Paradestraße schlafend auf einer Sitzbank fanden und ihn aus dem Bahnhof geleiteten, da er keinen gültigen Fahrschein gehabt habe. Dann habe der mutmaßliche Täter plötzlich ein Messer gezückt und die beiden Sicherheitskräfte bedroht. Die Polizei entdeckte den 27-Jährigen in einem Gebüsch, die Beamten hätten das Messer sichergestellt. Bei der Festnahme habe der Mann sich gewehrt und die Beamten beleidigt.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben