Schwerverletzter nach Laubenbrand in Berlin-Lichterfelde

140
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Bei einem Laubenbrand im Berliner Ortsteil Lichterfelde ist ein 53-Jähriger schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei brannte die Laube in der Nacht zum Samstag in Steglitz-Zehlendorf. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit 44 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand auf einer Fläche von 30 Quadratmetern. Nach einer Dreiviertelstunde waren die Flammen unter Kontrolle, teilte ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag mit. Der 53-Jährige kam mit schweren Schnitt- und Brandverletzungen in eine Spezialklinik für Brandverletzte. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte eine Verpuffung an einer Gasheizung den Brand ausgelöst.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben