Im Allgäu hat der Käse eine lange Tradition

93
Käse auf einem Teller
Seit über 100 Jahren werden im Allgäu würzige Weichkäse-Spezialitäten hergestellt. Sie eignen sich beispielsweise für einen deftigen Knödelauflauf. Bild: djd-k/Mang-Käsewerk

Endlose grüne Wiesen und die Bergwelt des Voralpenlandes machen das Allgäu unter den deutschen Landschaften so besonders. Bekannt und berühmt ist es nicht zuletzt als klassische Region der Käseherstellung.

Seit über 100 Jahren werden beispielsweise bei St. Mang im Allgäu die würzigen Weichkäse-Spezialitäten Limburger und Romadur nach traditioneller Rezeptur mit Frischmilch aus der Region hergestellt. Auch Neues entwickeln die Käsemeister: 2016 beispielsweise den „Rubius“. Im Vordergrund stehen dabei immer Handwerkskunst und die Qualität der Rohstoffe. Der Käse ist von Natur aus laktosefrei, für Vegetarier geeignet und ohne Gentechnik.

-Anzeige-

 Rezeptidee: Knödelauflauf

 Zutaten für 4 Portionen:

 500 g Toastbrot

 2 Eier

 200 ml Vollmilch

 400 ml Schlagsahne

 100 ml Gemüsebrühe

 300 g Kräuterseitlinge

 30 g Schnittlauch

 30 g Petersilie glatt

 2 Zwiebeln

 400 g St. Mang Limburger Rahm (50%)

 2 EL Öl

 Salz, Pfeffer und Muskatnuss gemahlen

Nährwerttabelle für das Knödelgericht.
Nährwerte des Knödelauflaufs
Bild: djd-k/Mang-Käsewerk/c.looser

 Zubereitung in sechs Schritten:

  1. Backofen auf 220 Grad Celsius Ober-/Unterhitze (200 Grad Umluft) vorheizen. Großen Topf mit ausreichend Wasser füllen, Wasser salzen und aufkochen lassen. Brot in 2 cm große Würfel schneiden. Petersilienblätter fein hacken. Brotwürfel und gehackte Petersilie in großer Schüssel mit der Milch übergießen, vermengen und kurz quellen lassen. 50 ml kräftige Gemüsebrühe vorbereiten.
  2. Ei, Salz und Pfeffer dazugeben und alles zu einem nicht zu festen Teig verrühren. Sollte der Teig doch zu weich sein, etwas Semmelbrösel oder mehr Brotwürfel einrühren, kein Mehl verwenden. Mit angefeuchteten Händen daraus 12 golfballgroße Knödel formen und diese in siedendem, aber nicht sprudelnd kochendem Wasser ca. 10 Min. gar ziehen lassen, bis sie nach oben steigen. Knödel aus dem Wasser nehmen und beiseitestellen.
  3. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Kräuterseitlinge schräg in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Käse in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  4. EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen und Pilzscheiben darin 3 bis 4 Min. scharf anbraten. Danach Zwiebelwürfel zugeben, Hitze etwas reduzieren und weitere 2 Min. anbraten. Pfanneninhalt mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Alles 3 bis 4 Min. einkochen, bis die Soße etwas eingedickt ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  5. Pfanneninhalt in Auflaufform geben, Knödel darin verteilen und mit geschnittenem Käse belegen. Danach im vorgeheizten Ofen für 8 bis 12 Min. überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.
  6. Knödelauflauf auf Tellern anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Quelle: djd

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben