Die Autobahn 111 in im Bereich des Tunnels Tegel Ortskern. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter
Die Autobahn 111 in im Bereich des Tunnels Tegel Ortskern. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter

UPDATE Auf der A111 gibt es mal wieder Beeinträchtigungen. Vom 17. bis zum 23. Oktober ist der Reinickendorf-Zubringer stadtauswärts zwischen den Ausfahrten Holzhauser Straße und Waidmannsluster Damm gesperrt. Auch stadteinwärts kommt es zu Behinderungen.

Ab dem Abend des 17. Oktober (22 Uhr) wird die Autobahn 111 für Fahrbahnsanierungsarbeiten stadtauswärts zwischen Holzhauser Straße und Waidmannsluster Damm gesperrt. Die Umleitungen sind ausgeschildert und führen im Wesentlichen über die Holzhauser Straße, Berliner Straße und Karolinenstraße zum Waidmannsluster Damm.

Anzeige

Am 23. Oktober, gegen 5 Uhr, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Das teilt die Verkehrsinformationszentrale Berlin mit. Ortskundigen wird empfohlen, die gesperrten Bereiche möglichst weiträumig zu umfahren.

Auffahrten gesperrt

In südlicher Fahrtrichtung steht bereits seit dem 8. Oktober zwischen den Anschlussstellen Holzhauser Straße und Seidelstraße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Autobahnauffahrten an der Holzhauser Straße und der Seidelstraße sind gesperrt. Diese Beeinträchtigungen gelten bis zum 20. Oktober.

Bereits in den vergangenen Wochen war die A111 während mehrerer Nächte im Bereich Tegel voll gesperrt.

Hintergrund der Sperrungen sind unter anderem Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Einrichtungen der Verkehrsbeeinflussungsanlagen, die Reinigung von Anlagenteilen und Instandhaltung der Entwässerung und Beleuchtung sowie die Beseitigung von Fahrbahnschäden.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben