Dienstfahrrad: Nachhaltig unterwegs auf zwei Rädern

102
Frau fährt seelig in den Feierabend.
Ganzjährig mobil auf zwei Rädern: Viele Arbeitnehmende nutzen ihr Dienstfahrrad bei fast jedem Wetter. Bild: djd-k/Lease a Bike/Kalkhoff

Umfrage: Arbeitnehmende wünschen sich ein Dienstfahrrad-Angebot.

Aktive Bewegung mit dem Fahrrad hält fit, macht Spaß und ist zudem ein persönlicher Beitrag zum Umweltschutz. Denn mit dem Umstieg vom Auto aufs Bike lassen sich nachhaltig Emissionen einsparen – in der Freizeit ebenso wie auf dem Weg zur Arbeit.

-Anzeige-

Laut einer aktuellen Umfrage wünscht sich mit 59 Prozent eine klare Mehrheit der Arbeitnehmenden in Deutschland von ihrem Unternehmen ein Dienstrad-Angebot. Davon profitieren alle: Der Arbeitgeber stellt das Zweirad zur Verfügung, die Mitarbeiter können sich über günstige Konditionen freuen und das Bike auch für private Fahrten nutzen. Passionierte Radler sind bei fast jedem Wetter mit Muskelkraft oder elektrischer Unterstützung auf dem E-Bike unterwegs.

Fast jeder Zweite will umsteigen

Der Wunsch, einen persönlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, steht beim Umstieg von vier auf zwei Rädern für viele im Mittelpunkt. Fast die Hälfte der Befragten kann sich demnach vorstellen, künftig auf ein Dienstrad umzusteigen. Vor allem die jüngere Generation sieht das Dienstrad als wichtigen Benefit an. Zu diesen weiteren Resultaten kommt die von Lease a Bike in Auftrag gegebene Onlinestudie, für die Statista 1.000 Erwerbstätige im Alter von 18 bis 67 Jahren befragte.

Von denjenigen, die in ihrem Unternehmen ein solches Angebot haben, nutzen es immerhin schon 29 Prozent. Bei den jüngeren Befragten zwischen 18 und 29 Jahren findet das Dienstrad-Leasing mit 42 Prozent besonders großen Anklang. Als sehr positiv stellte sich die Zufriedenheit heraus. 97 Prozent der Nutzenden zeigten sich zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Konzept.

Attraktiver Vorteil für Arbeitnehmende

Von den Befragten schätzen 43 Prozent das Angebot als Mitarbeitervorteil, bei den Jüngeren sind es sogar 55 Prozent. Ein wichtiges Argument für Arbeitgeber: Knapp die Hälfte (48 Prozent) bewerten Unternehmen, die ein Dienstradleasing-Konzept anbieten, als nachhaltiger und damit attraktiver. Hinzu kommen weitere Vorteile für die Arbeitnehmenden.

46 Prozent bewerten es als positiv, dass sie gegenüber einem Kauf erheblich Geld einsparen können und die Hälfte der Befragten (51 Prozent) überzeugt der Punkt, dass sie sich dadurch ein hochwertiges Fahrrad zu einem fairen Preis leisten können. „Der Bedarf nach Angeboten für nachhaltige Mobilität wird in den kommenden Jahren noch weiter steigen. Gerade die jüngere Generation begrüßt grüne Mobilitätskonzepte“, fasst Christian Wölbern, Geschäftsführer von Lease a Bike, zusammen. Gleichzeitig zeigt die Befragung, dass 47 Prozent die Dienstradleasing-Konzepte noch nicht kennen.

Quelle: djd

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben