Bahn bereitet RE-1-Strecke für längere Züge vor

25
Panorama vom Zentrum Berlin Mitte. 13.09.2022, Berlin, GER - Panorama vom Zentrum Berlin Mitte., Berlin Berlin Deutschland, DEU Mitte *** Panorama from center Berlin Mitte 13 09 2022, Berlin, GER Panorama from center Berlin Mitte , Berlin Berlin Germany, DEU Mitte

Berkenbrück (dpa/bb) – Die Deutsche Bahn sowie die Länder Berlin und Brandenburg bereiten die Strecke des Regionalexpresses RE 1 Magdeburg-Berlin-Cottbus für längere Züge vor. Sie starteten am Mittwoch am Bahnhof Berkenbrück den Ausbau der Bahnsteige entlang der Strecke, teilte der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mit. Zunächst sollen die Bahnsteige in Fangschleuse, Hangelsberg, Berkenbrück, Briesen, Jacobsdorf und Pillgram erweitert werden, damit dort längere Züge mit mehr Sitzplätzen für mehr Reisende halten können.

Damit können ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sechsteilige neue Züge vom Typ Desiro HC mit 637 Sitzplätzen an allen RE1-Stationen halten. In einer zweiten Stufe sollen ab 2025 weitere Bahnsteige auf der Strecke verlängert werden, damit achtteilige Züge an allen Stationen halten können. Dafür läuft noch die Planung.

-Anzeige-

«Fahrgäste können sich nicht nur über weitere Sitzplätze freuen, sondern auch über noch besseren Service an Bord, wie WLAN, Echtzeit- oder ein Fahrgastsicherheitskomfortsystem», sagte Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann (CDU) laut Mitteilung. «So wollen wir Bahnfahren noch attraktiver machen und die Menschen zum Umsteigen bewegen.»

Das Projekt «i2030» ist eine Gemeinschaftsinitiative der Länder Brandenburg und Berlin, gemeinsam mit dem VBB, der Niederbarminer Eisenbahn AG und der DB Netze. Das Ziel ist eine Verbesserung der Schieneninfrastruktur in der Region Berlin-Brandenburg. Bei acht Teilprojekten sollen Gleise und Haltestellen ausgebaut sowie mehr und größere Züge eingesetzt werden. Geplant sind Veränderungen für den Prignitz-Express, die Heidekrautbahn, die Potsdamer Stadtbahn, den RE1, die Siemensbahn, die Berliner S-Bahnen, sowie die Strecken Spandau-Nauen, Berlin-Dresden und Cottbus-Königs Wusterhausen. Das Projekt ist mit Planungs- und Baukosten von 8,5 Milliarden Euro angesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben