Hier gibt es junge Helden zu besichtigen

66
Das Engagement der
Das Engagement der "Bezirksheld*innen" hat viele Gesichter. Symbolbild: Getty Images Plus/iStock/Halfpoint

Kinder und Jugendliche aus Steglitz-Zehlendorf wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement geehrt. In einer Ausstellung kann man sie kennenlernen.

Ab dem 1. Oktober ist die Ausstellung mit elf Fotografien der diesjährigen „Bezirksheld*innen“ in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, zu sehen. Das Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf fördere damit weiterhin die Wertschätzung junger Menschen, die einen wichtigen Beitrag für ihr unmittelbares Umfeld leisten, heißt es aus dem Bezirksamt.

-Anzeige-

Die Fotoausstellung wurde in Kooperation mit der Jugendkunstschule “YouKunst” Steglitz-Zehlendorf entwickelt. Die Bilder porträtieren einen Teil der insgesamt 50 diesjährigen „Held*innen“ aus Steglitz-Zehlendorf mit einem Statement zu den Fragen, was ihnen wichtig ist und wofür sie stehen. Ihnen werde dadurch die Möglichkeit gegeben, selbst durch die Bilder zu sprechen und ihre Botschaft zu vermitteln. Die Bilder werden zudem von einem kurzen Infotext über das jeweilige Engagement begleitet.

Jugendliche mit Vorbildfunktion

Dazu Bezirksstadträtin Carolina Böhm (SPD): „Die Bezirkshelden und Bezirksheldinnen des Jahres 2022 werden im Bezirk prominent als Porträtfotografien vorgestellt. Es freut mich, dass wir das Engagement der jungen Menschen und damit die Vorbildfunktion, die sie für andere Kinder und Jugendliche haben, in diesem Jahr erstmalig in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek vorstellen können.“

Präsentiert werden unter anderem Trainer, AG-Leitungen, Schülerpaten, Unterstützer des Projekts „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ oder junge Menschen, die mit Spendensammlungen Kriegsbetroffenen in der Ukraine helfen oder sich in anderen Bereichen engagieren.

Das Projekt „Bezirksheld*innen“ ist auf Initiative von Kindern und Jugendlichen aus Steglitz-Zehlendorf entstanden. Finanziert wird es vom Jugendamt Steglitz-Zehlendorf. Die Fotoausstellung wird in Kooperation mit der YouKunst Steglitz-Zehlendorf durchgeführt und ist kostenfrei und öffentlich zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich.

Experten in eigener Sache

Das Kinder- und Jugendbüro hat als zentrale Anlauf-, Informations- und Vernetzungsstelle für Kinder- und Jugendpolitik in Steglitz- Zehlendorf das Ziel, die gesetzlich verankerten Mitwirkungsrechte von Kindern und Jugendlichen in kommunalpolitischen Handlungsfeldern zu verwirklichen. „Wir verstehen Kinder und Jugendliche als Experten in eigener Sache und unterstützen sie darin, ihre Interessen selbst zu vertreten“, so Böhm.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben