Defekt an Stellwerk: Probleme am Hauptbahnhof

58
Reisende mit Fahrrädern warten auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof.
Reisende mit Fahrrädern warten auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Berlin (dpa/bb) – Ein Defekt in einem Stellwerk in Berlin hat am Freitag zu Störungen im Bahnverkehr geführt. Betroffen seien Züge in Nord-Süd-Richtung, die in der tiefen Ebene des Berliner Hauptbahnhofs an- und abfahren, teilte ein Bahn-Sprecher mit. Die Probleme begannen demnach in den Nachmittagsstunden und hatten Zugausfälle und Verspätungen im Fern- und Regionalverkehr zur Folge.

Betroffen waren auch am frühen Abend noch Züge auf den Linien Richtung Norden (Hamburg, Rostock, Stralsund) und Süden (Halle/Leipzig, Dresden). Der S-Bahn-Verkehr war den Angaben zufolge von dem Stellwerksdefekt nicht betroffen.

-Anzeige-

1 Kommentar

  1. Freitag, 23. September: Weltstadt trifft auf Weltdorf am Flughafen BER – Statt des FEX-Zu- und Wegbringers vom Flughafen in die Stadt Berlin kein Zug nirgends um die Mittagszeit
    – mit dem Flieger aus Rom ordentlich in Berlin gelandet, der gewählte Wegbringerzug FEX sollte 14:15 in die Stadt fahren. Aber denkste, nichts fuhr, Stellwerkschaden wurde angezeigt.
    Die DB aber ist in der ja in der Anwendung der UN-Menschenrechtskonvention schon seit Jahren ganz weit vorn: Diskriminierung wegen nationaler Abstammung wird bei der Bahn konsequent dadurch ausgeschlossen, dass Informationen weder in Deutsch noch in einer anderen Sprache erfolgen. Auf diese eigenwillige Art wird ein zentrales Problem der Bahn (Zugstörung) zwar nicht gelöst aber auf die zahlreichen Schultern der zugwilligen Fluggäste verteilt, die ansonsten aber sich selbst überlassen werden Eben: Weltstadt trifft auf Weltdorf am BER

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben