Horst-Dohm-Eisstadion: Eislaufen erst ab Dezember möglich

293
Eislaufen
Eislaufen ist im Horst-Dohm-Stadion erst ab Dezember möglich. Bild: BACW/Brühl

Eigentlich sollte es im Eisstadion Mitte Oktober wieder losgehen. Doch Lieferschwierigkeiten sorgen nun für eine Verzögerung.

Das Eisstadion soll nun erst am 1. Dezember seine Türen für Eislauf-Fans öffnen. „Wegen weiter andauernder Lieferschwierigkeiten von Materialen, die zwingend für die abschließenden Arbeiten im und am Horst-Dohm-Eisstadion benötigt werden, muss die für Mitte Oktober 2022 geplante Wiederinbetriebnahme verschoben werden“, heißt es aus dem Bezirksamt.

-Anzeige-

Energie wird gespart

Stadträtin Heike Schmidt-Schmelz bedauert die Verzögerung – sieht aber auch einen positiven Aspekt: „Uns ist bewusst, dass dies einen wesentlichen Einschnitt in die sportlichen Aktivitäten aller Besuchenden des Eisstadions bedeutet. Sicherheit hat aber oberste Priorität. Immerhin kann der Bezirk als Nebeneffekt dieser Entscheidung einen nicht unerheblichen Beitrag zu den Energieeinsparvorgaben leisten.“

Zuletzt kündigte das Bezirksamt Mitte an, die Öffnung des Erika-Heß-Stadions für Freizeitsportler zu verschieben. Grund sind hier aber keine Lieferprobleme oder Sanierungen, sondern der Plan, mit einer späteren Öffnung Energie zu sparen. Vereins- und Schulsport sind aber weiterhin möglich. Die Saison für alle soll dann im Dezember statt im November starten.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben