Neuköllner Maientage womöglich bald in Tempelhof-Schöneberg

89
In diesem Jahr fanden die Neuköllner Maientage zum letzten Mal in der Hasenheide statt. Bild: IMAGO/Stefan Zeitz
In diesem Jahr fanden die Neuköllner Maientage zum letzten Mal in der Hasenheide statt. Bild: IMAGO/Stefan Zeitz

Tempelhof-Schöneberg bietet Hilfe bei der Standortsuche für die Neuköllner Maientage. Auch auf dem eigenen Bezirksgebiet.

Die Neuköllner Maientage in der Hasenheide sind Geschichte. Der Bezirk Neukölln sucht nach einem neuen Standort. Tempelhof-Schöneberg bietet dem Nachbarbezirk Unterstützung bei der Standortsuche an, auch auf bezirkseigenem Boden. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat das Angebot kürzlich mit einem Beschluss besiegelt.

-Anzeige-

In die Wege geleitet hatte ihn die SPD-Fraktion. Diese spricht sich dafür aus, die beliebte Veranstaltung im kommenden Jahr auf dem Tempelhofer Feld stattfinden zu lassen. Ob dabei das versiegelte Vorfeld entlang der Hangars oder aber das Feld selbst genutzt werden sollen, ließ Kari Lenke, Sprecherin für Wirtschaftspolitik in der SPD-Fraktion, laut einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ offen. 

Tempelhofer Feld im Visier

Die Tempelhof Projekt GmbH und die Grün Berlin GmbH hatten gegenüber der Zeitung bereits mitgeteilt, dass Volksfeste auf dem gesamten Gelände nicht zulässig seien. Eine Ausnahmegenehmigung könne nur das Land Berlin erteilen. Dies sei bislang aber nicht geschehen.

Der Bezirk Neukölln hatte das Aus für den Standort Hasenheide unter anderem mit der Übernutzung des Volksparks und den damit verbundenen Schäden begründet. Auch der Klimawandel setzt der Grünanlage zu. In den kommenden Jahren soll sich die Hasenheide erholen und durch Umbaumaßnahmen für den Klimawandel fit gemacht werden.

Text: nm

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben