Feuerwache Ranke ist wieder im Einsatz

71
Berliner Feuerwehr
Wieder im Einsatz: Die Feuwerwache an der Rankestraße. Bild: IMAGO/Seeliger

Zwei Jahre nach Beginn der aufwendigen Sanierungsarbeiten ziehen die Feuerwehrleute der Feuerwache Ranke zurück in ihr Haus in der City West.

Die Feuerwache an der Rankestraße 10 kann nach einer langjährigen Sanierung nun wieder genutzt werden. Seit Juli 2020 wurden in der rund 4.000 Quadratmeter großen Wache, bestehend aus einem Alt- und einem Neubau, unter anderem die Fenster, Tore, Bodenbeläge, Außen- und Innentüren sowie die Sanitärräume durch die BIM erneuert.

-Anzeige-

Hinzu kam die Modernisierung technischer Anlagen wie Heizung, Brandmeldeanlage und Lüftung. Außerdem sei in dem Zuge der Sanierungsarbeiten auch das IT-Sytem modernisiert worden.

8,5 Millionen Euro investiert

„Ich freue mich, dass die Feuerwehrleute in ihre neu sanierte Wache zurückziehen können. Rund 8,5 Millionen Euro wurden in die Gesamtsanierung der Feuerwache Ranke investiert. Es ist uns gelungen, rund 33,05 Millionen Euro für die Haushaltsjahre 2022/2023 allein für den Abbau des Sanierungsstaus bei den Gebäuden der Feuerwehr einzustellen. Und ich setze mich dafür ein, dass weiter in die Modernisierung, Sanierung und den Bau von Feuerwehrgebäuden investiert wird“, sagte Innensenatorin Iris Spranger bei der Wiedereröffnung.

„Von nahezu 100 Standorten – und hier vor allem von den 35 Feuer- und Rettungswachen – rücken wir täglich, rund um die Uhr, zu Einsätzen aus. Jedes Wachgebäude stellt daher eine wichtige Säule in der kritischen Infrastruktur dar und muss dementsprechend besondere Anforderungen erfüllen. Es freut mich sehr, dass wir die Feuerwache Ranke vom Grunde auf sanieren und somit auf die neuesten Standards ertüchtigen konnten“, ergänzt Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben