Mann bei Streit auf Spielplatz lebensgefährlich verletzt

62
Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Unbekannte sollen einen Mann in Berlin-Gesundbrunnen geschlagen, getreten und schwer verletzt haben. Der 32-Jährige und die Dreiergruppe gerieten am Freitagnachmittag auf einem Spielplatz aneinander, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen sie ihn während des Streits gegen den Kopf geschlagen, getreten und mit einem Messer am Oberschenkel schwer verletzt haben. Die Angreifen sollen auch sein Handy gestohlen haben.

Anschließend flüchtete die Gruppe. Ein Fußgänger versorgte den Mann, bis die alarmierten Rettungskräfte eintrafen. Der Schwerverletzte schwebte den Angaben zufolge kurzzeitig in Lebensgefahr, weil er viel Blut verlor. Er kam zur Notoperation in ein Krankenhaus. Der Grund für den Streit war zunächst unklar.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben