Demonstrant stört Sanitätereinsatz in Tiergarten

96
Symbolfoto
Symbolfoto

Berlin (dpa/bb) – Am Rande einer ständigen Demonstration im Tiergarten hat ein 30-jähriger Mann einen Hilfseinsatz von Sanitätern behindert und sich dann mit der Polizei angelegt. Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr zur John-Foster-Dulles-Allee nahe dem Haus der Kulturen der Welt gerufen, weil ein Teilnehmer des sogenannten Friedenscamps linker Gruppen und Initiativen über Schmerzen in der Brust klagte, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Während die Sanitäter den Mann versorgten, stellte sich laut Polizei ein Störer aus der Demonstration an die Tür des Rettungswagens und rief immer wieder dazwischen. Um die Tür zu schließen, mussten die Sanitäter die Polizei rufen. Eine Menschenmenge protestierte dagegen, erst weitere Polizisten hätten die Situation beruhigen können, hieß es. Als der Störer seine Personalien mitteilen sollte, flüchtete er, wurde aber nach einer kurzen Verfolgung gefasst.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben