Neues Kochbuch: Orientalische Rezepte aus dem „Kreuzberger Himmel“

139
Layali_Cover
Orientalische Gerichte in Kreuzberg - und bald auch in Buchform zum Nachkochen. Bild: Cover

Die besten Gerichte aus der Küche des Restaurants „Kreuzberger Himmel“ finden sich jetzt vereint in einem Kochbuch mit dem Namen „Layali“.

„Berg und Berg kommen nicht zusammen, aber Mensch und Mensch“. Layali Jafaar und ihre Kollegen aus dem Berliner Restaurant „Kreuzberger Himmel“, welches von Geflüchteten betrieben wird, nehmen sich dieses Sprichwort zu Herzen: Sie wollen Menschen zusammenbringen.

-Anzeige-

Das schaffen sie mit ihren Gerichten, die nicht nur im Restaurant „Kreuzberger Himmel“ serviert, sondern bald auch in Form eines Kochbuchs kulinarische Einblicke in „fremde“ Kulturen bieten. Dort, wo man zusammen isst, Rezepte und Geschichten austauscht, entsteht ein Gefühl von zu Hause: Es ist da, wo Menschen zusammenfinden, wo das Fremde zum Vertrauten wird. Die Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte und Desserts sind authentisch und dabei einfach nachzukochen, viele Rezepte sind vegetarisch oder vegan. Besondere Zutaten und Gewürze werden erklärt und sind unkompliziert erhältlich.

Das Kochbuch „Layali“ erscheint am 11. Oktober im ZS Verlag und kann ab sofort vorbestellt werden.

Zur Autorin

Layali stammt aus dem Irak, ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie kam als Geflüchtete nach Deutschland und fand hier ein neues Zuhause. In der Küche des Restaurants „Kreuzberger Himmels“ hält sie ihre Heimat lebendig und teilt mit ihren Rezepten auch ihre Kultur. Kochen ist ihr Leben – für Layali ist jeder Besucher des „Kreuzberger Himmels“ zu Gast an ihrem eigenen Esstisch. Anfang 2018 eröffnet, hat sich das Restaurant, das von Geflüchteten aus Syrien,
Afghanistan, dem Iran und Irak betrieben wird, über die deutschen Grenzen hinaus einen
Namen gemacht.

Text: red/kr

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben