Der Herbst naht – doch der Kultursommer geht weiter!

135
Das Musical
Das Musical "Der kleine Horrorladen" wird im Fontane-Haus aufgeführt. Foto: IMAGO / Jürgen Ritter

Zwar färben sich so langsam aber sicher die Blätter, und auch die Temperaturen sinken, doch zumindest der Kultursommer in Reinickendorf ist noch lange nicht vorbei.

Der Monat September lässt für alle Reinickendorfer Kulturinteressierten keine Wünsche offen: Führungen zum Tag des offenen Denkmals, neue Programmangebote der Volkshochschule und der Jugendkunstschule ATRIUM, Theater, Konzerte und Lesungen in den Bibliotheken, die Kunstwoche der Kommunalen Galerien, eine neue Ausstellung im Rathaus und vieles mehr erwartet alle Interessierten.

-Anzeige-

„Der kleine Horrorladen“ im Fontane-Haus

Ein Höhepunkt Ende September, der nach zwei Jahren Corona-Pause endlich stattfinden kann, ist das Musical „Der kleine Horrorladen“ der Musikschule Reinickendorf. Auch Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) wirbt für die Veranstaltung: „Lassen Sie sich die Premiere am 30. September oder die weiteren Aufführungen im Fontane-Haus nicht entgehen.“

Eingang zum Fontane-Haus. Foto: IMAGO / Jürgen Ritter
Eingang zum Fontane-Haus. Foto: IMAGO / Jürgen Ritter

Zudem startet in Kürze auch wieder die Konzertreihe „Reinickendorf Classics“ – unter anderem mit einer Beatles-Tribute-Show am 9. Oktober und zwei speziellen Konzerten des Ensemble Kreuzvier in der Woche darauf. Weitere Details zum Programm lassen sich in der neuen Ausgabe des Newsletters „Kultur und Mehr“ finden.

Jeden Monat informiert dieser über die Angebote der Stadtbibliothek, der Musikschule, der Volkshochschule, des Museums, der Graphothek, der Jugendkunstschule Atrium sowie der Spielstätten Ernst-Reuter-Saal und Fontane-Haus des Amtes für Weiterbildung und Kultur. Der Newsletter kann hier bestellt werden: 

Text: red/su

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben