Ordnungsamt kontrolliert Radfahrer

101
Bei dem gemeinsamen Einsatz wurden 38 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Bild: Bezirksamt Reinickendorf
Bei dem gemeinsamen Einsatz wurden 38 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Ordnungsamt und Polizeikräfte haben sind um den S-Bahnhof Frohnau gegen die ordnungswidrige Nutzung von Fahrrädern vorgegangen.

Wer während der Kontrollen rund um den Zeltinger und den Ludolfinger Platz am Dienstag auf dem Gehweg radelte, wurde gestoppt und das Fahrrad auf seine Verkehrssicherheit überprüft. Das teilt das Bezirksamt Reinickendorf mit.

-Anzeige-

Ordnungsstadträtin Julia Schrod-Thiel (CDU) zieht folgende Bildanz: „Wir haben zusammen mit den Kollegen der Polizei zahlreiche Aufklärungsgespräche mit den Bürgern geführt, Fragen zum verkehrssicheren Rad beantwortet und Hinweise bezüglich der geltenden sowie aktuellen Radfahrerregeln gegeben. Wir konnten 38 Ordnungswidrigkeiten feststellen.“

Regelmäßige Einsätze

Zusätzlich ermöglichte die Polizei bei diesem Einsatz die Fahrradcodierung. 23 Fahrradmarkierungen zum Schutz vor Diebstahl wurden vorgenommen.

„Die regelmäßigen Kontrollen von Radfahrern durch uns haben zugenommen, da es vermehrt Hinweise aus der Bevölkerung gibt, dass es vielerorts zu rücksichtslosem Radfahren auf den Gehwegen und in den Fußgängerzonen im Bezirk kommt“, so Schrod-Thiel. „Diesen Hinweisen bezüglich der Beeinträchtigung und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer gehen wir nach.“

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben