Die Lange Nacht der Bilder: Die Lichtenberger Kunstszene präsentiert sich

189
Viel zu entdecken bei der Langen Nacht der Bilder in Lichtenberg. Foto: Martinez
Viel zu entdecken bei der Langen Nacht der Bilder in Lichtenberg. Foto: Martinez

Am kommenden Freitag, den 2. September 2022, findet zum 15. Mal in ganz Lichtenberg die Lange Nacht der Bilder statt. Sie bietet die Gelegenheit, die Kunst- und Kreativszene des Bezirks zu entdecken.

Durch die steigenden Mieten in Bezirken wie Kreuzberg, Friedrichshain oder Neukölln zog es in den vergangenen Jahren auch viele kreative Köpfe nach Lichtenberg. Die Kunstszene des Bezirks hat einiges zu bieten und präsentiert sich am Freitag, den 2. September, einem größeren Publikum an gleich mehreren Locations.

-Anzeige-

Kunst entdecken an über 40 Orten

Rund 40 teilnehmende Kunstorte stehen dafür am kommenden Freitag von 18 bis 24 Uhr für die Besucher offen. Schirmherr ist auch in diesem Jahr Berlins Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer. Die Lange Nacht der Bilder startet um 17.00 Uhr in der „Fahrbereitschaft“ der Haubrok Foundation in der Herzbergstraße 40-43, 10365 Berlin.

„Lichtenberg zeigt, dass nicht nur in der Mitte der Stadt etwas los ist“, so Lederer. „In Berlin leuchtet auch die Fläche. Dieses bezirkliche Engagement begeistert mich, und ich bin stolz darauf, erneut Schirmherr für die Lange Nacht der Bilder zu sein.“

Geführte Touren zu Fuß und per Fahrrad

Auch Bezirksbürgermeister Michael Grunst zeigt sich voller Vorfreude auf die Nacht: „Lichtenberg ist voll mit kulturellen Orten und kulturbegeisterten Menschen“, sagt er, „die Lange Nacht der Bilder bringt beides zusammen. Neue Touren, Orte und Menschen warten darauf, entdeckt zu werden.“ Auf zahlreichen Touren können Interessierte Ausstellungen und Ateliers, Menschen und Kunst im Bezirk besuchen, entdecken oder neu wahrnehmen.

So gehört zum Beispiel anlässlich des 50-jährigen Gründungsjubiläums der Großwohnsiedlung Fennpfuhl zwei geführte Touren durch den Fennpfuhl-Park zum Programm der Langen Nacht. Von 22 Uhr bis 2 Uhr laden die Lange Nacht der Bilder und die Initiative Neue Musik zu einem abschließenden Get-together mit DJ Théo Pozoga a.k.a. Strip Steve auf dem Vorplatz der „Fahrbereitschaft“ ein.

Text: red/su

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben