Endlich zurück: Die “Shop a Job”-Messe in den Gropius Passagen

105
Bei
Bei "Shop a Job" kann man sich auch über Lehren zum KfZ-Mechaniker informieren Foto: imago / Cavan Images

Nach 2-jähriger Corona-bedingter Pause kehrt die “Shop a Job”-Messe im September auch in die Gropius Passagen zurück. Menschen auf Job- und Ausbildungsplatzsuche können in dem Berliner Shoppingcenter an zwei Tagen von 12:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei mit bis zu 70 potenziellen Arbeitgeber*innen in ungezwungener Atmosphäre Kontakt aufnehmen.

Veranstaltet wird die “Shop a Job”-Messe vom Berliner Landesprojekt JOB POINT Berlin gemeinsam mit den Gropius Passagen in Kooperation mit dem Bezirksamt Neukölln, dem Jobcenter Neukölln und der Agentur für Arbeit Süd.

-Anzeige-

Shoppen gehen und unkompliziert Unternehmen kennenlernen

Seit 20 Jahren schon unterstützen die JOB POINTs Berliner*innen an aktuell drei Standorten mit verschiedenen Angeboten im Bewerbungsprozess und bei der Jobsuche. Mit der “Shop a Job”-Messe bringt das durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales geförderte Projekt sein Angebot direkt zu den Menschen und deren Alltag. Während des Einkaufsbummels im Einkaufszentrum können sich Arbeitssuchende, Jobwechsler*innen, Wiedereinsteiger*innen und Interessierte aller Altersklassen und Qualifikationen über berufliche Möglichkeiten informieren und sich bei Bewerbungsfragen direkt an unsere Mitarbeitenden wenden.

Teilnehmende Unternehmen sind u.a. Bezirksamt Neukölln, Bäcker Wiedemann GmbH, Berliner Bäder-Betriebe, Berliner Feuerwehr, Charité CFM Facility Management GmbH, Dachser SE, Daimler Group Services Berlin GmbH, Deutsche Post DHL Group, FIRA Fassaden Spezialtechnik GmbH, Intersport Olympia, Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG Großbeeren, Manpower GmbH & Co. KG, Müller-Zeiner Industrieverpackungen GmbH, Polizei Berlin, Securitas GmbH,Terra Naturkost Handels KG, Weitling GmbH, webesan GmbH – DIE RETTUNGSSANIERER GmbH, Weitling ZALANDO STORES GMBH & CO. KG und die Gropius Passagen selbst.

Die Jobmesse steht unter der Schirmherrschaft von Frau Katja Kipping (Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales), Herrn Martin Hikel (Bezirksbürgermeister von Neukölln), Frau Cornelia Schwarz (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Berlin Süd) und Frau Dr. Dagmar Brendel (Geschäftsführung Jobcenter Berlin Neukölln).

Informativer Auftakt mit Podiumsdiskussion

Eröffnet wird die “Shop a Job”-Messe am Donnerstag, 01. September 2022 um 12:30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „20 Jahre JOB POINT Berlin Neukölln“. Es diskutieren Kirsten Bagusch-Sauermann (Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Leiterin des Referates Arbeitsmarktpolitik und ordnungspolitische Fragen der beruflichen Bildung), Karin Korte (Bezirksstadträtin Neukölln für Bildung, Kultur und Sport), Frau Dr. Brendel (Jobcenter Neukölln), Frau Hölscher (Geschäftsführung Gesbit und Johannesstift Diakonie). Wir wollen mit der Podiumsdiskussion auf 20 Jahre des JOB POINT Berlin und auch des Standortes Neukölln zurückblicken und stellen die Podiumsdiskussion deshalb unter den Titel „20 Jahre JOB POINT“.

Text: Red.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben