Acht Menschen wegen Überdosis behandelt

79
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Der Drogenkonsum mehrerer Menschen hat in Berlin einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Acht Menschen mussten in der Nacht zu Samstag in Marzahn behandelt werden, vier davon kamen ins Krankenhaus, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag sagte. Nach Informationen der Zeitung «B.Z.» hatten sie gemeinsam Gebäck mit Haschisch hergestellt. Nach Polizeiangaben besteht der Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Feuerwehr sprach von einer Überdosis mehrerer Substanzen und einer Mischvergiftung. Sie rückte mit sieben Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften zu dem Haus an der Märkischen Allee aus.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben