Sicherer Schulweg: Hier lernen Kinder dazu

86
Die Schulzonen zwischen Bahnhof- und Goltzstraße werden für den motorisierten Verkehr gesperrt. Bild: Bürgerverein „FlanierRevier Lichtenrade
Die Schulzonen zwischen Bahnhof- und Goltzstraße werden für den motorisierten Verkehr gesperrt. Bild: Bürgerverein „FlanierRevier Lichtenrade"

Ein Aktionstag für sichere Schulzonen an der Bahnhofstraße findet am 31. August in Lichtenrade statt.

Kinder müssen auf ihrem Schulweg viele Einschränkungen und Gefahren hinnehmen: Parkende und sichtbehindernde Autos, fließender Verkehr, Elterntaxis in Ballungszeiten. Ein Aktionsvormittag am 31. August soll darauf aufmerksam machen.

-Anzeige-

Die Aktion findet vor der Käthe-Kollwitz-Grundschule und dem Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in der Rehagener und Mellener Straße statt. Dafür werden die beiden Schulzonen zwischen Bahnhof- und Goltzstraße von 6.30 bis 10.15 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Das teilt der versanstaltende Verein „FlanierRevier Lichtenrade“ mit.

Schulweg neu entdecken

„Durch die temporäre Sperrung für den motorisierten Verkehr, können die Schulkinder und Jugendlichen etwas Neues ausprobieren“, heißt es in einer Ankündigung. Nämlich: „sicher und entspannt in der Schule anzukommen sowie auch das Schulumfeld als sicheren Ort zum Spielen und Verweilen zu entdecken.“

Viele Kinder hätten nie gelernt, selbständig unterwegs zu sein ihren Kiez auf eigene Faust erkunden. Selbst Oberschüler würden oft mit dem Auto bis vor die Schultür gebracht. Das habe vor allem zwei Gründe: „Bei der Planung von Straßen und Verkehr hat niemand an Kinder gedacht. Dazu sind unsere Straßen nicht dafür ausgelegt, dass ein neunjähriges Kind ein paar Hundert Meter alleine zur Schule geht.“

Autos umparken

Die Aktion sei polizeilich angemeldet. Beide Schulzonen werden von der Polizei geschützt. Für einen möglichst reibungslosen und sicheren Ablauf werden alle Anwohner gebeten, alle motorisierten Fahrzeuge am 31. August spätestens um 6.30 Uhr an einem anderen Ort abzustellen.

Der Bürgerverein „FlanierRevier Lichtenrade“ wurde  im Rahmen der Mitarbeit beim „Aktiven Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße“ gegründet. Vereinsziel ist es, die Lebensqualität im Stadtteil Lichtenrade auf kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Ebene zu fördern.

Weitere Informationen gibt es online.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben