53-Jähriger bei Auseinandersetzung tödlich verletzt

120
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Ein 53-jähriger Mann ist bei einem Streit in Berlin-Reinickendorf tödlich verletzt worden. Der mutmaßliche 45-jährige Täter wurde am Donnerstagabend festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach gerieten in einem Haus am Eichborndamm drei Beteiligte in Streit. Dabei soll der 53-jährige Mann angegriffen worden sein. Ob der Täter ein Messer benutzte war zunächst noch nicht bekannt. Sanitäter versuchten noch, den Schwerverletzten wiederzubeleben und brachten ihn in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Nach Angaben der Polizei erlag der Mann jedoch seinen Verletzungen. Eine Mordkommission ermittelt.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben